Skip to content

Wie gefährlich ist ein Lyriker?

25. November 2015

Meist schreibt man als Lyriker ja in aller Stille vor sich hin. Gelegentlich veröffentlicht man seine Texte, manchmal in einem eigenen Buch, oft in Anthologien. Zumeist wird das, was man da verfasst, erst Jahre später entdeckt und für gut befunden. Zumeist.

In der Zwischenzeit schreibt man weiter und freut sich an den Reaktionen von Menschen, die einem – oft auch in aller Stille – schreiben, einem die Hand drücken. Menschen, die man erreicht hat.

Was muss geschehen, dass das anders ist? Es geschieht wohl zumeist so: Irgendjemand fühlt sich getroffen, angegriffen, meint sich verteidigen zu müssen oder – in Diktaturen sehr beliebt – zeigt einem, wer die Macht im Staate hat.

So geschehen bei Armin T. Wegener, der nicht etwa aufgrund seines wenig beachteten „Offenen Briefs an Adolf Hitler“ verhaftet wurde oder wegen seines Einsatzes für die Armenier oder seiner Dichtung (nebenbei: die Machthaber hätte dort Gründe finden können), sondern Monate später wegen einer eher privaten Intrige. Er hat das KZ überlebt, aber nie wieder so schreiben können wie zuvor.

Heute zu erleben bei Ashraf Fayadh, der sich offensichtlich mit einem anderen stritt. Dieser Unbekannte fühlte sich so angegriffen, dass er Ashraf Fayadh die Religionspolizei auf den Hals hetzte. Nachzulesen hier:

http://www.dw.com/de/saudi-arabien-todesurteil-f%C3%BCr-dichter-ashraf-fayadh/a-18870807

Nun wollen dem die Richter über das, was ein Mensch denken und sagen darf, ein Ende setzen. Auch der PEN Deutschland protestiert gegen dieses Vorgehen:

http://www.pen-deutschland.de/de/2015/11/24/palaestinensischer-lyriker-in-saudi-arabien-zum-tode-verurteilt/

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: