Skip to content

Weg aus der Krise? Die Krautreporter

7. Juni 2014

Die Honorare im Printbereich fallen, Ideen werden gern entgegen genommen und dann anderweitig vergeben – meist zu für den dann Schreibenden zu ungünstigeren Konditionen, andere zahlen das Honorar schon – irgendwann. Nicht immer ist es nur böser Wille der scheinbar so mächtigen Verlage. Aber dass die Probleme häufig genug auf den Schultern derer ausgetragen werden, die am Beginn der langen Vermarktungskette stehen – und meist am Ende der Geldüberweisungen, das scheint in den meisten Fällen unstrittig. Die Frage ist nur, wie man in der Branche zu einer anderen Art des Umgangs finden kann. Das heißt auch: Wie kann man als Schreibender überleben, trotz Internet und Digitalisierung und Hang zur kostenfreien Nutzung zumeist hart erarbeiteten Wissens?

Das Projekt „Krautreporter“ versucht einen Weg aus dieser Krise zu gehen: MIT angemessenen Honoraren und angemessener Berichterstattung.

Informationen zum Projekt und die Möglichkeit zur Unterstützung findet sich hier: http://blog.krautreporter.de/

Interessant auch dieser Beitrag:

http://blog.krautreporter.de/post/fair/#more-544

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: