Skip to content

Wider die Einsamkeit

18. November 2011

Seit September grüßen sie wieder: Die Weihnachtsmänner und Zimtsterne und Lebkuchenherzen. Es wird Weihnachten. Obwohl Weihnachten doch erst im Dezember sein soll. Doch man kann sich wohl nicht früh genug auf die Zeit der Familie vorbereiten. – So man eine Familie hat. Andere beginnen schon irgendwann dann sich vor dem Abend des 24. zu fürchten. Und vor der Dauerbeschallung aus Radio, Fernsehen und den Lautsprechern der Kaufhäuser: Familie als Hort der Zukunft, der Liebe und der Freude. So wahr es ist. Es ist nur ein Teil der Wahrheit. Allein in Leipzig leben vermutlich ca. 38.000 Singles. Wie viele davon haben noch Familie? Haben sie Menschen, mit denen sie den Advent und Weihnachten als Zeit der Gemeinschaft genießen können? Wer nimmt die alte Dame noch wahr, deren Mann verstorben ist und die gerade aus dem Krankenhaus entlassen wurde? Wer trägt ihr die Einkäufe durch die Dunkelheit über den schlierigen Schnee nach Hause? Wie viele Erinnerungen sind ihr Glück? Wie viele machen die stillen, langen Abende und die Einsamkeit nur noch gewaltiger?

Winterzeit, Advents- und Weihnachtszeit, die Zeit Dunkelheit, der Stille, der Sehnsucht nach Gemeinschaft. Wissen Sie eigentlich, wer mit Ihnen im Haus lebt? Wann haben Sie das letzte Mal mit einem Hausbewohner geredet, Kaffee oder Tee getrunken, Salz geteilt? Meine Freundin Maroush, Christin aus Aleppo, schleppte mich jeden Morgen kurz nach dem Aufstehen zu ihrer muslimischen Nachbarin. Der gemeinsame Kaffee am Morgen, sagte sie mir, sei eine heilige Zeit. Wann haben Sie ihre letzte heilige Zeit mit den Nachbarn verbracht? Klingeln Sie doch einmal wieder, fragen Sie wieder einmal nach, wie es den anderen geht. Die Zeit des Winters, des Advents, Weihnachten ist eine gute Zeit dafür. Etwa 38.000 Singles leben in Leipzig. Ob es 38.000 Einsame sind, liegt in der Hand der Hand jedes Einzelnen.

(c) Bettine Reichelt

erschienen: Kippe Nr. 152, derzeit im Verkauf in Leipzig

Weitere Infos zur Leipziger Straßenzeitung finden sich hier: http://kippe-leipzig.de/

 

Advertisements
One Comment leave one →
  1. 18. November 2011 10:32

    Wie wahr.
    Und es betrifft uns alle.
    Ich nehme mich da nicht aus.
    Danke für den Anstoß.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: